Laden...
Gemeindepartnerschaft2020-01-17T19:03:30+01:00

Projekt Beschreibung

Gemeindepartnerschaft

Die Apostel Kirchengemeinde unterhält eine Gemeindepartnerschaft zur Ev. Luth. Kirchengemeinde Kimosonu. Die Kirchengemeinde befindet sich in Tansania am Mount Meru in der Meru Diözese und besteht aus der Hauptgemeinde Kimosonu und den Untergemeinden Ngabobo und Ebenezar.

2012 wurde die Partnerschaft vorbereitet, der erste Besuch fand 2014 statt und weitere Besuche und Gegenbesuche 2016 (Kiel), 2018 (Kimosonu) und 2020 (geplant: Kiel). Am 28.4.2015 beschloß der KGR der Apostel Kirchengemeinde offiziell, die Planungsphase zu beenden und eine Gemeindepartnerschaft einzugehen. Im Jahr 2016 wurde das Memorandum of Partnership von beiden Partnern unterschrieben.

Der Schwerpunkt der Partnerschaft liegt im Austausch miteinander, im Gebet füreinander und in der zunehmend vernetzten Kommunikation zwischen Gemeindegliedern auf beiden Seiten. Diese findet überwiegend per WhatsApp und Facebook-Nachrichten statt.

Außerdem haben wir schon einige Projekte miteinander durchgeführt, wie das Aufstellen einer neuen Kanzel, den Bau eines Kindergarten- und Office Gebäudes, die Ausbildung einer Kindergärtnerin/Erzieherin, finanzielle Nothilfe nach dem Ertrinken von ca. 1700 Kühen und Ziegen durch ein Unwetter und so weiter.

Aktuelle Informationen finden sich immer wieder auf unserer gemeinsam geführten Facebook-Seite: https://www.facebook.com/kielkimosonu/

Die Partnerschaftsgruppe trifft sich monatlich:

  • Am 2ten Mittwoch jedes ungeraden Monats und am 2ten Donnerstag jedes geraden Monats.
  • In der Regel in der „Backstube“ in der Eckernförder Straße 63
  • Gäste und neue Mitmacher sind wärmstens willkommen.

Ansprechpartner

Lars Reimann
Lars ReimannPastor
mobil 0151 58745401
lars.reimann@nullakg-kiel.de

Tansaniablog

Hier werden Neuigkeiten zur Gemeindepartnerschaft mit der Gemeinde in Kimosonu veröffentlicht.

Wenn man eine gebratene Ziege geschenkt bekommt -Ndafu

Ziege statt Banane – Ndafu

Ein Besucher in Afrika, zumindest ein Ehrengast – bekommt eine ganze gebratene Ziege geschenkt.
Dieses ist eine uralte, tief in der afrikanischen Seele verankerte Tradition.
Sie auszuschlagen wäre extrem unhöflich, verletzend und beleidigend und wird vermutlich nicht so schnell vergessen. (mehr …)

Neuer Pastor in Kimosonu

Für uns alle ziemlich überraschend, hat Pastor Kweka an Weihnachten erfahren, dass er zum 1.1.2018 in eine andere Gemeinde versetzt wird. Der neue Pastor in Kimosonu heißt Arafel Mafie. Er ist in einem ähnlichen Alter wie Pastor Kweka und spricht leidlich englisch, so dass wir hoffen, die Kommunikation mit ihm weiterführen zu können.

Parallel dazu vertiefen wir den Kontakt zu den wenigen englisch sprechenden Mitgliedern der Gemeinde, so dass wir da in Zukunft etwas breiter aufgestellt sind. Die Delegation der Apostelgemeinde freut sich darauf, den neuen Pastor im September kennen lernen zu dürfen.

Wir freuen uns über jedes Gebet, das sich auf die gute und zügige Einarbeitung des neuen Pastors bezieht und auf unseren guten Kontakt mit ihm im Hinblick auf die Partnerschaft.

Katha Ende 2017

Weihnachtsgrüße 2017 von Kimosonu nach Kiel

Original unten / english version below

Lieber Bruder Lars und Imke, lieber Pastor Lutz, liebe Schwester Katha, Kirchenälteste, liebe Partnerschaftsausschuss-Mitglieder, liebe Brüder und Schwestern in Kiel, Preist den Herrn.
Im Namen meiner Frau Anna, meiner Kinder Goodhope und Glory (Genevieve), im Namen aller Kirchenältester und aller Christen in Kimosonu, sende ich euch unsere Weihnachts- und Neujahrsgrüße.
1. Als erstes möchte ich sagen, dass, wo wir heute sind, nicht unserer Leistung, unseren Gedanken, Fähigkeit oder was auch immer zu verdanken ist, sondern wir erreichten dieses Jahresende nur durch die Gnade und Liebe Gottes.
Ich möchte euch allen danken, dass ihr an Kimosonu denkt und dass ihr Kimosonu unterstützt, besonders die, die in Not sind, wie Francis, Janne, Mmari Familie und Andere. Gott segne euer Leben und eure Arbeit/Aktivitäten.
Vielen Dank für all die Ideen und Träume, die ihr im Herzen habt und für die, die ihr schon mit uns geteilt habt, um unsere Partnerschaft zu stärken. Ich kann jetzt das Bild sehen, das als kleiner Same begann, als ihr die Idee hattet, nach Afrika zu kommen. Und ich kann jetzt die großen Resultate sehen.
Möge der Herr mit uns sein und unsere Partnerschaft stärken und vergrößern, wenn es sein Plan ist.

Auf der anderen Seite, wo wir jetzt Ende 2017 erreichen, erinnere ich mich an die Tage, als ihr am 31.12.2013 nach Kimosonu gekommen seid und als wir begonnen haben, Schwestern und Brüder zu sein, trotz vieler Kilometer Entfernung.
Wenn wir jetzt an Weihnachten und Neujahr denken lasst uns an die Liebe Gottes denken, der seinen eigenen Sohn in die Welt sandte, den Geliebten, der kam und für unsere Rettung starb. Wenn wir also feiern, müssen wir auf die großartige Gabe der Vergebung und Erlösung durch Jesus Christus schauen.
Es ist die Zeit, Jesus denen zu bezeugen, die ihn nicht kennen, so dass sie auch gerettet werden können. Es ist die Zeit füreinander zu beten und die Liebe Gottes mit anderen zu teilen.
Da wir Weihnachten und Neujahr erreichen, haben wir für unsere Kirchenführer, wie Bischöfe, Pfarrer, Kirchenältesten und alle anderen Führer zu beten, damit sie durch Gottes heiligen Geist führen können und das Evangelium in seiner Reinheit predigen. Den Menschen Gottes Wahrheit der Bibel zu sagen.
Es ist Zeit, für alle Christen zu beten, dass sie handeln, Worte finden und was auch immer nötig ist, das Salz der Welt zu sein und damit Menschen Jesus kennenlernen können.

Christen sollten das Licht und das Salz der Welt sein und ich denke, das ist der wichtigste Punkt von Jesu Mission und Rettung. Es ist die Zeit, in die ganze Welt zu gehen, um das Evangelium mit Worten und Taten zu bringen.
Wir beten für euch Brüder und Schwestern in Christus, der Herr gebe euch Frieden, Liebe und Schutz vor Krieg. Möge der Herr euch bis zum Ende des Jahres 2017 führen und euch ein neues Jahr 2018 geben.
Wir werden das Jahr 2018 in der Gnade Gnade Gottes sehen und unsere Partnerschaft wird im Namen unseres Vaters und Jesus Christus wachsen.
Ich denke, 2018 wird ein neues Jahr sein, um für unsere Partnerschaft zu planen und nachzudenken, was Gott für den Segen unserer Kirchen vorbereitet hat.
Möge Gott euch allen das geben, was ihr von ihm braucht und ich wünsche euch gesegnete Weihnachten und ein glückliches neues Jahr.

Herzliche Grüße,
Pastor Kweka

——————————————————

Dear Brother Lars and Imke, dear pastor Lutz, dear sister Katha, church elders, dear partnership committee leaders and members, dear brothers and sisters in Kiel,
Praise the Lord.

On behalf of my wife Anna, my children Goodhope and Glory (Genevieve), on behalf of all church leaders and all christian in Kimosonu parish, I am sending our christmas and happy new year to you.
1. First of all I am happy to say that where we are now is not for our power, brain ability or whatever, but we reached this end of the year by God’s grace and love only.

I would like to bring our thanks to all of you for thinking about Kimosonu, giving your support especially for those who are in need like Francis, Janne, Mmari family and all.others may God bless your life and whatever you are doing.
Thank you for all the ideas and dreams you have in your mind and those we have shared together for the strengthen of our partnership, I now see the image of something started as a small seed when you got the idea to come to Africa and I see the big results of our partnership may the Lord be with us forever and enlarge our partnership as he like.
On the other hand as we are going to reach the end of year 2017 I remember the days you come to Kimosonu on 31December 2013 that reminds me how we started being brothers and sisters from far away and a lots of Kilometer.
When we are now thinking of Christmas and New year let us think about the Love of God who sent his own son to the world, the beloved one to come and die for our salvation. So when we are celebrating we have to look on the great work of forgiveness and salvation came through Jesus Christ.
It is the time to continue witnessing Jesus to those who do not know him so that they may become saved too. It is the time to pray for each other, sharing the love of God to them.

As we are entering Christmas and new year we have to pray for our church leaders such as bishops, pastors, church elders and all other leaders so that they may lead through God’s holy spirit and preach the Gospel in its purity. Saying the truth of the Bible to Gods people.
It is the time to pray for all Christians that they are act, words and whatever would become the salt of the world to know Jesus. Christians should be the light of the world and the salt of the world and I think this is the main point of Jesus mission of salvation. It is the time to go all over the world to send the gospel by words and action.
We are praying for you brothers and sisters in Christ, may the Lord give you peace, love, and protect you from war. May the Lord lead you in completion of 2017 and give you a new year 2018.
We will see the year 2018 for the grace of God and our partnership will grow in the name of our father and Jesus Christ.
I think 2018 will be a new year for our partnership to think and to plan all that God will give as for the sack of our churches.
May God give you all you need from him and I am wishing you Mery christmas and happy new year.

Best regards,

Pastor Kweka

Einladung zur 2. Delegations-Reise nach Kimosonu

Gemeindepartnerschaft leben & gestalten
Leben vor Ort erfahren
Naturparadies entdecken

Ziel der Reise:
Partnerschaft vertiefen
Beziehungen bauen
Das Evangelium leben
Leben teilen
Reisezeit: September 2018
Maximale Teilnehmerzahl: 8, davon ca. 4 männl. + 4 weibl., Alter ab 18 möglichst viele
verschiedene
Geplante Reisedauer: 10-14 Tage, davon ca. 6 Tage in Kimosonu.
Es besteht die Option, individuell zu verlängern!

Programm:
Besuch bei unserer Partnergemeinde Kimosonu im Norden Tansanias
Besuch der Untergemeinde Ngabobo (Massai-Dorf)
Kennenlernen der Gemeinde und ihrer Aktivitäten vor Ort
Zusammensein mit den Geschwistern im Gottesdienst, im Chor, in der Sonntagsschule, in der Frauengruppe und zuhause
Besuch in Schulen, Berufsschulen, Krankenstationen und bei Einrichtungen der Meru-Diözese
Das Leben in einem Dorf in einem Entwicklungsland hautnah erleben.
Optional: Im Geländewagen auf einer klassischen Safari in die Nationalparks Tarangire, hinein in den Ngorongoro-Krater mit Blick in die Serengeti
Reisekosten ca. 1300 € (abhängig vom Flugpreis und weiteren Variablen)
(optional zusätzlich ca. 800€ für 3 Tage Safari)

Vor der Reise wird es 5 Termine in der Gemeinde geben, in denen wir mit Hintergrundinformationen und Reisenotwendigem versorgt werden.

Diese Reise ist keine Pauschal-Reise, daher einmalig:
Einfache Unterkünfte, ungewohnte, aber geschmackvolle Mahlzeiten, trockenes Festlandsklima, Sonnenschein, Staub, Straßen mit Schlaglöchern und Steinen, Transport mit alten Autos, alles nicht immer zur geplanten Zeit.
Englischkenntnisse sind unabdingbar.
Impfungen über die in Deutschland empfohlenen hinaus:
Gelbfieber, Hepatitis A+B, Typhus, evtl. Tollwut.
Evtl. Malariaprophylaxe vor Ort (Malarone, Lariam oder Doxyciycline).

Rückfragen an:
Katha Bardenhewer, 908 971 00
Mail: katharina.bardenhewer@nullakg-kiel.de

Lars Reimann, 0151-58 74 54 01
Mail: lars.reimann@nullakg-kiel.de

Anmeldung an:
Apostel-Kirchengemeinde Kiel
z.Hd. Katha Bardenhewer
Adalbertstr. 10
24106 Kiel
Fax 0431 – 1 39 04
katharina.bardenhewer@nullakg-kiel.de

PARTNERSCHAFTSGEBET / Anliegen aus Tansania

Original unten / english version below

PARTNERSCHAFTSGEBET FÜR DIE GANZE MERU DIÖZESE MIT ALLEN PARTNERN IN DEUTSCHLAND UND AMERIKA.

Wichige Gebetsanliegen für den 24.9.2017

(Brief von Pastor Kweka im Auftrag von Bischof Kitoi)

Lieber Bruder, Lars und Imke, lieber Pastor Lutz, liebe Schwester Katha, Kirchenälteste und alle Leiter, liebe Partnerschaftsmitglieder, Gebetsmitglieder und alle Christen in Kiel und Deutschland lobt den Herrn.

Im Namen von Bischof Kitoi, allen Diözese – Leitern und allen Leitern aus Kimosonu und Leitern aus dem Partnerschaftsausschuss, ich begrüße Euch im Namen unseres Herrn Jesus Christus.
Die Leiter unserer Diözese haben diskutiert und den Sonntag, 24. September 2017, als den Tag definiert, an dem wir zusammen beten als Partner mit Deutschland und Amerika.

Die wichtigen Gebetspunkte sind wie folgt:

1. Betet für Erfolg und Wachstum der Partnerschaften.
2. Für das Jubiläum „500 Jahre Reformation“ in ELCT, EKD, Lutherische Kirche Amerika und der Kirche weltweit.
3. Betet für die Jugend, dass sie gut mit der schwierigen Situation, der sie gegenübersteht, besonders in Afrika, klarkommt.
4. Betet für die Regierungschefs, dass sie die Länder weise führen.
5. Betet für den Frieden in der Welt, besonders für die Länder, die Krieg haben.
6. Betet wegen der globalen Klimaveränderung und der Veränderungen der Wetterlage auf der ganzen Welt.
7. Bitte betet für genug Nahrung, besonders in Tansania, wo viele Gegenden nicht genug Nahrung haben, ein Zeichens des Hungers der Nation.
8. Betet für Landwirte und Kaufleute, dass sie ihre Geschäfte richtig führen.
9. Betet für genug Regen und normales Wetter in der Welt.
10. Betet für die Flüchtlinge in Tansania, Europa und allen anderen Ländern.
11. Betet für gute Beziehung in unserer Partnerschaft, besonders beim Beten für einander.
11. Betet für Kinder, Jugend und erwachsene Menschen, damit alle an Jesus Christus glauben können, als Zeichen der Veränderung ihrer Seele und ihrer Herzen.
12. Betet für die Wahl des deutschen Bundestages, dass die richtigen Menschen in das Parlament gewählt werden und dass Segen für Deutschland daraus hervorgeht. (dieser Punkt wurde in Absprache mit Pastor Kweka aus gegebenem anlaß ergänzt.)

Möge der Herr bei Euch sein und Euch alle beschützen.
Amen

——–

PARTNERSHIP PRAYER FOR ALL MERU DIOCESE WITH ALL PARTNERSHIP PARISHES IN GERMAN AND AMERICA.

IMPORTANT POINTS TO PRAY ON 24/9/2017.

Dear brother,Lars and Imke, dear pastor Lutz, dear sister Katha, church elders and all leaders, dear partnership committee members, prayer group members and all Christians in Kiel and German in general praise the Lord.

On behalf of Bishop Kitoi, all diocese leaders, and all kimosonu parish leaders especially partnership committee, I am greeting you in the name of our Lord Jesus Christ.
By the way our diocese leaders have discussed and find the day to pray together as partners to be Sunday on 24th, September 2017. This prayer include all diocese parishes and partnership parishes and sinodies in German and America.

The important prayer points are as follow:-
1. To pray for the successful and growth of the partnerships.
2. To pray for the Anniversary of 500 years of reformation in ELECT, German, America and the church in Universal.
3. To pray for the youth to copy with the hard situation they meet with especially in African countries.
4. To pray for government leaders to have wisdom in leading their countries
5. To pray for peace in the world especially for the countries which are fighting.
6. To pray for global warming situation and the changes of weather condition all over the world.
7. To pray for enough food especially in Tanzania where many areas seems not have enough food something which shows the sign of hunger in the nation.
8. To pray for farmers, and bisness people in order to do their business in right ways.
9. To pray for enough rain and normal weather condition in the world
10. To pray for the refugees in Tanzania, Europe and all other countries.
11. To pray for the good relationship between our partnership especially on praying for each other.
12. To pray for children, youth and adult people so that all will believe in Jesus Christ as the sign of their soul and hearts reformation.

May the Lord be with you and protect you all. Amen

Brief von Pastor Kweka an die Apostelgemeinde in Kiel – Juli 2017

ORIGINAL TEXT unten!

Mein lieber Bruder Pastor Lars und Imke, lieber Pastor Lutz, liebe Partnerschaftsmitglieder, liebe Kirchenälteste und alle anderen Leiter, liebe Schwester Katha, liebe Brüder und Schwestern in der Apostelkirchengemeinde Kiel;

Lobet den Herrn Jesus Christus, unseren Retter.
1. Ich nutze diese Zeit und Gelegenheit, die der Herr mir geschenkt hat, um unserem Gott für diesen guten, schönen und historischen Sonntag in unserem Leben zu danken. Dies ist ein Tag, den Gott gemacht hat, wir werden uns freuen und fröhlich sein.
2. Ich danke Gott, dass er uns allen die Möglichkeit gibt uns in seiner Kirche zu versammeln, um ihn zu loben und zu verehren, seinem Wort zuzuhören, zu singen, zu beten und Ihn für seine wunderbaren Taten in unserem Leben zu preisen.
NB. Im tansanischen lutherischen Kirchenkalender stehen heute für Verse aus Lukas 6: 27-33. Und darin findet sich die große Botschaft: „LIEBE DEINEN NÄCHSTEN, WIE GOTT UNS LIEBT“.
° Es ist für uns alle eine gute Gelegenheit füreinander zu beten, einander zu lieben, sogar unsere Feinde, sich gegenseitig zu ermutigen, sich gegenseitig zu trösten und miteinander über Gottes Liebe für uns zu diskutieren.
° Bitte denkt daran, für arme Menschen, Flüchtlinge, Behinderte, Länder ohne Frieden, Waisen, Witwen und andere verletzliche Gruppen zu beten.
° Nutzt die Gelegenheit, um für die Jugend zu beten.
Ich habe das Buch des Propheten Joel gelesen. Dieses zeigt, dass die Jugend Träume haben soll.
Aber in Wirklichkeit haben viele Jugendliche in Afrika ihre Träume verloren, wissen nicht, womit sie ihren Lebensunterhalt verdienen können. Einige von ihnen haben sogar ihren Glauben verloren. Paulus sagte, daß er besonders an die jungen Leute schrieb, weil diese die geistliche Kraft haben, schwere Situationen zu überwinden.
Wir wissen, dass die Jugend die Zukunft der Kirche und die zukünftige Generation ist. Wenn sie ihr Vertrauen in die Zukunft verliert und den Glauben an das Licht Gottes, dann werden wir keine gute Kirche und keine starke und stabile Generation haben.

° Liebe Brüder und Schwestern, als christliche Eltern müssen wir auch an unsere Kinder denken. Wir sind verantwortlich dafür, dass sie die Kirche besuchen, wo sie trainiert und unterrichtet werden, um gute zukünftige Christen zu sein. Denn wir beginnen, die Kinder Gottes Wort zu lehren und wie man als Christ ein gutes Leben lebt, dann wird unsere Gemeinde auch in Zukunft schön und stark sein.
Also lasst uns bitte keine Mühen scheuen, die Kinder Gottes Wort zu lehren, damit wir auch in Zukunft eine geistlich stabile Kirche haben.

Bitte nimm Dir heute Zeit, um für die Kinder zu beten, ihnen Gottes Liebe zu zeigen, sie zu ermutigen das Wort Gottes zu lesen und zu verstehen.
Wenn ich nun diese Nachricht beende, erinnert Euch daran, bitte für Francis zu beten, der immer noch auf die Diagnose und erneute OP für sein Bein wartet. Er braucht unser Gebet, denn er hat viel Zeit im Krankenhaus verbracht. Leider benötigt er auch viel Geld für Diagnostik und die Operation, um sein Bein künstlich zu verlängern. (Anm. d. Übers.: Dies alles ist durch einen schlecht verheilten Unfall verursacht)
Betet für unsere Diözesen und für unsere Partnerschaft.

Möge der Herr Euch einen schönen Sonntag schenken und Euch mit seiner Freude erfüllen.

—————————————

Dear my brother pastor Lars and Imke, dear pastor Lutz, dear partnership commettee members, dear Church elders and all other leaders, dear sister Katha, dear brothers and sisters in Kiel Parish;

Praise the Lord Jesus Christ our sarviour.
1. I am using this time and opportunity I have given by God to give thanks to our God for this good, nice and historical Sunday in our lives. This is a day that God has made we will rejoice and be glad on it.
2. I thank God for given each of us a chance and opportunity to gather in his church in order to praise, worship, listening to His word, singing, praying and glorifying Him for his wonderful deeds in our life.
NB. In Tanzania Lutheran church calendar today we have given verses from Luke 6:27-33. And a big message is „LOVE OTHERS AS GOD LOVES US“.
°It is a good opportunity for all of us to pray for each other, Love each other even our enemy, pray for each other, encouraging each other, comfort each other and discussing with each other about how God loves us.
°please remember to pray for poor people, refugees, disabled, countries with no peace, orphans, Widows, and any other volunerable groups.
° Use this opportunity to pray for youth. I the book of prophet Joel it shows that, youth should have Visions; but, in reality especially for the youth in Africa some of them have loose their Vision and so they don’t know what to do in order to earn their life. Some of them have lost even the vision of their Christianity and Paul said, he wrote to youth because they have the spiritual power to overcome bad things,
We know that youth are the coming church and generation, if they will loose vision and God light it means we will not have a real good church and generation.
° Dear brothers and sisters, as christian parents we have to think about our children too. We are responsible to make sure they attend the church in order to be trained and taught about becoming good future Christians because if we start from children, teaching them Gods words and how to stay in their Christian faith it is really that we will have a future nice church. So please let us put our effort and time in making sure children are taught Gods word in deep in order to have the future spiritual church.

Take your time today to pray for children, showing them Gods Love, and encouraging them to learn and reading Gods word.
Please as I am ending up this message, please remember to pray for Francis he still waiting for the check up and operation on his leg. He needs our prayer, for he has used a lot of month in the hospital, but, he also needs a lot of money for check up and the surgery in order to add an artificial borns to the short leg.
Keep praying for our dioceses and our partnership.

May the Lord give you nice Sunday and his Joy to you

Nach oben