Konzerte2022-09-02T16:51:04+02:00

Konzerte Petruskirche

Konzerte Petruskirche

Sonntag 17.03.2024, 19:00 Uhr

“Central-Park“ covering Simon & Garfunkel

”Gee, but it’s great, to be back home!“ So soll es klingen, wenn die norddeutsche Simon & Garfunkel-Coverband “Central Park“ am Sonntag, den 17. März um 19:00 Uhr wieder in der Petruskirche Kiel aufspielt – eine Zeitreise zurück in die Sturm- und Drangzeit. Sechs Musiker bringen versiert und einfühlsam, mit viel Spielfreude, doch ohne technische Mogeleien die Musik des amerikanischen Duos auf die Bühne. Der Bandname ist angelehnt an das legendäre Reunion-Konzert von Paul Simon und Art Garfunkel 1981 im Central Park, New York vor 500.000 Gästen. Zur Band gehören Rolf Schirdewahn (der “Paul“; Gitarre und Gesang), Rainer Klosinski (Bass), Michael Kern (Saxophon), Helge Jannsen (Drums), Sylwia Timoti (Piano) und Jörg Borowski (der “Art“, Gesang und Gitarre). Sven Stümer ist für die Technik zuständig. Ein “Central-Park“-Konzert führt den Besucher in die 60er und 70er Jahre, in die Zeit, als Hits wie “Mrs. Robinson“, “Sounds of Silence“ und “Cecilia“ geschrieben wurden. Wenn bei “Late in the evening“ abgerockt, bei “Bridge over troubled Water“ in Erinnerungen geschwelgt und bei “The Boxer“ laut mitgesungen wird, entsteht eine Stimmung, die von Fans als steter Wechsel zwischen Gänsehaut- und Gute-Laune-Feeling bezeichnet wird. Kartenbesitzer erwartet von zart/filigran bis druckvoll/dynamisch das komplette S&G Rundumsorglos-Paket.
Info: www.central-park.de Tickets: www.eventim.de, Buchhandlung Liesegang

Und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ostermontag, 01.04.2024, 15:30 Uhr, Petruskirche Kiel

Luciano: 3 Tenöre feiern eine Legende

Mit dem Konzertprogramm „Luciano“ möchten drei herausragende Tenöre unserer Zeit dem Jahrhunderttenor Luciano Pavarotti ihren Tribut zollen. Am Ostermontag, 1. April 2024 kommt die sensationelle Hommage an den Popstar der Opernwelt auch nach Kiel. Durch das Programm führt die aus Funk und Fernsehen bekannte Moderator-Legende Ulli Potofski. Am 6. September 2007 verstarb einer der größten Opernsänger aller Zeiten: Luciano Pavarotti. In Erinnerung an diesen unvergessenen Künstler möchten drei Ausnahmetenöre unserer Zeit ihr großes Idol feiern und dabei die wunderbaren Arien und Kanzonen, für die Luciano Pavarotti berühmt geworden ist, erklingen lassen – 100% live und ohne Mikrofone. Werke von Verdi, Puccini oder Donizetti stehen damit genauso auf dem Programm wie beliebte italienische Lieder. So zählen zu den ausgewählten Titeln „Nessun dorma“, „‘O sole mio“, „Caruso“, „La donna è mobile“, „Torna a Surriento“, „E lucevan le stelle“, „Funiculì, Funiculà“, „Vesti la giubba“, „Mamma“, „Granada“ und viele mehr. Aus Deutschland, Spanien und Italien kommen die drei stimmgewaltigen Sänger, die an den Jahrhunderttenor musikalisch erinnern möchten.

Der Dortmunder Johannes Groß ist Kopf und Gründer der German Tenors und gilt für viele als einer der letzten Heldentenöre unserer Zeit. Oscar Marin stammt aus Barcelona, war Schüler von Montserrat Caballé und singt heute auf der ganzen Welt von Europa bis China. Ricardo Marinello gewinnt bereits im Alter von 18 Jahren die Casting-Show „Das Supertalent“, setzt aber trotzdem im Anschluss seine klassische Ausbildung fort und begeistert mit seiner lyrischen Tenorstimme – jüngst hat er auch auf TikTok für Furore gesorgt. Moderator-Legende Ulli Potofski wird mit Geschichten und Anekdoten das abwechslungsreiche Leben von Luciano Pavarotti reflektieren. Begleitet werden die Akteure von der Tastenvirtuosin Claudia Hirschfeld, die 2017 mit dem Titel „Luciano“ zu seinem 10. Todestag eine musikalische Hommage für Pavarotti schuf, die inzwischen weltweit bei Kompositionswettbewerben mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde.

Das Konzert-Ereignis „Luciano“ in der Petruskirche in Kiel-Wik beginnt am Ostermontag, 1. April 2024 bereits um 15.30 Uhr.
Tickets sind bei allen Vorverkaufsstellen von Eventim und bei Ruth König Klassik (Dänische Straße 7) erhältlich.
Online können Eintrittskarten auf www.eventim.de und www.okey-tickets.de bestellt werden. Weitere Informationen zum Konzert und den Künstlern findet man auf www.luciano-konzerte.de.

Freitag 19.7.2024,  19.30 Uhr

Der rote Priester

Valer Sabadus, Countertenor und das Venice Baroque Orchestra,

Antonio Vivaldi war in Venedig stadtbekannt – doch oftmals gar nicht unter seinem richtigen Namen. »Il prete rosso« nannte man ihn, den »roten Priester«, denn sein leuchtend roter Haarschopf war in der Region offenbar eine Seltenheit. Vivaldi hatte zwar die Priesterweihe empfangen, zog es aber vor, zu komponieren statt Predigten zu halten. Das Venice Baroque Orchestra, eines der führenden europäischen Ensembles für Alte Musik, widmet sich seit einiger Zeit intensiv dem Schaffen des venezianischen Komponisten und hat mehrere Opern zum ersten Mal seit ihrer Uraufführung wieder auf die Bühne gebracht. In der Kieler Petruskirche präsentieren die Musikerinnen und Musiker auf authentischen Instrumenten eine spannende und facettenreiche Mischung aus Concerto, Oper und Oratorium. Einen besonderen Glanzpunkt setzt dabei der rumänisch-deutsche Countertenor Valer Sabadus, über den Der Spiegel begeistert schrieb: »Was der Countertenor Valer Sabadus bis in schwindelnde Höhen an Natürlichkeit und Koloratur leistet, ist einfach überwältigend.«

Preiskategorien € 59 / € 49 / € 44 / € 15

>>Tickets hier <<

Und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Freitag 2.8.2024,  19.30 Uhr

Dancing Queen

Asya Fateyeva, Saxophon
lautten compagney BERLIN
Wolfgang Katschner, Leitung

Diese zwei absoluten Giganten der europäischen Musikgeschichte zu verbinden, scheint verwegen: Jean-Philippe Rameau (1683-1764) und ABBA (1972-)! Genau dies tut beim SHMF nun aber Saxophonistin und Porträtkünstlerin Asya Fateyeva gemeinsam mit der experimentier- und spielfreudigen »lautten compagney BERLIN«. Denn schon beim zweiten Hinhören finden sich unzählige Gemeinsamkeiten, wie die Originalität und Eingängigkeit der Melodien, die rhythmische Beschwingtheit sowie die zeitlose, uneingeschränkte Popularität von Rameau als auch ABBA. Unter dem Titel »Dancing Queen« schlagen die Künstlerinnen und Künstler eine Brücke von der Gegenwart in jene Zeit, als weniger die Queens als vielmehr die Kings auf der Tanzfläche anzutreffen waren. ABBAs Musik wird dabei bearbeitet, auf Instrumenten der Barockzeit gespielt und der Musik Rameaus nicht nur gegenübergestellt – vielmehr verschmelzen die Klangwelten, so dass kaum noch zu erkennen ist, was aus der Feder des hochbarocken Franzosen und was aus der Werkstatt des schwedischen Popquartetts stammt. Als wahre Dancing Queen auf ihrem Instrument tanzt Asya Fateyeva zwischen den Welten hin und her. Hochvirtuos entlockt sie dem Saxophon rasend schnelle Läufe genauso wie feinste lyrisch-singende Arien und improvisiert mit Leichtigkeit auch mal über ein rockiges Riff, sei es nun von Rameau oder von ABBA.

Preiskategorien € 54 / € 44 / € 34 / € 15

>>Tickets hier <<

Und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mittwoch 7.8.2024,  19.30 Uhr

Grigory Sokolov. Klavier

Es hat etwas Ritushaftes: Der Saal ist in Dunkel getaucht, gebannte Stille und dann erscheint er, Grigory Sokolov, die Klavierlegende. Der schnelle Gang zum Flügel, ein kurzes Kopfnicken und ab diesem Moment gibt es nur noch die Musik, hinter welcher der Pianist als Person fast gänzlich zurücktritt. Sokolov verkörpert gleichzeitig den lebenden umjubelten Mythos und den Anti-Star. Keine Studioaufnahmen, keine Interviews, keine Allüren, ein einziges Programm pro Jahr, solo am Flügel. Seine besondere Ausstrahlung erwächst aus der fokussierten Konzentration, die automatisch auf das Publikum überspringt, seine große Klavierkunst aus brillanter Fingerarbeit, feinsten Nuancierungen und der enorm kristallinen Gestaltung polyphoner Geflechte. Wahrhaft legendär und atemberaubend außerdem: die »prickelnde Perfektion seiner Verzierungen« (FAZ). Niemand spielt die Triller so präzise und mühelos-leichtfüßig wie Sokolov! Und seine angestammte SHMF-Fangemeinde weiß: Besonders freuen darf man sich auf das fulminante Finale, das Feuerwerk der Zugaben!

Preiskategorien € 78 / € 58 / € 48 / € 15

>>Tickets hier <<

Und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Samstag 10.8.2024,  19.30 Uhr K119

Sabine Meyer & Friends

Sabine Meyer, Klarinette
Alliage Quintett
Reiner Wehle, Moderation

Kaum jemand ist so eng mit dem SHMF verbunden wie die Weltklasse-Klarinettistin Sabine Meyer. In diesem Jahr kehrt sie zusammen mit einem Ensemble in aparter Besetzung zurück: dem Alliage Quintett – bestehend aus vier Saxophonen und Klavier. »Eine ungewöhnliche Besetzung, bei der einfach alles passt«, so br Klassik. »Alliage« ist französisch für Verschmelzung und das gilt nicht nur für das Ensemble selbst, sondern auch für Meyers Klarinettenton: Trotz der solistischen Passagen schmiegt er sich samtweich in den Quintettklang. Gemeinsam mit Reiner Wehle, der die Moderation übernimmt, führen die Musikerinnen und Musiker ihr Publikum in die Welt der venezianischen Maskenspiele. Von bunten Opernszenen am berühmten Teatro »La Fenice« und nächtlichen Träumereien in der sanft schaukelnden Gondel (Jacques Offenbachs Barcarolle) führt das Programm zu den komischen Figuren aus der altitalienischen Commedia dell’arte. Erleben Sie allerlei Verwechslungsspiele mit Igor Strawinskis Hanswurst-Pendant »Pulcinella« und fliegen Sie mit Darius Milhauds Abenteurer »Scaramouche« nach Brasilien – Samba-Flair garantiert!

Preiskategorien € 54 / € 48 / € 38 / € 15

>>Tickets hier <<

Und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Samstag 24.8.2024,  19.30 Uhr

Midori Seiler & »Concerto Köln«

Es klingt wie im Märchen: Ein Mädchen wächst ohne ihre Eltern im Venedig des 18. Jahrhunderts auf. Sie lebt im »Ospedale della Pietá« – einem Waisenhaus für junge Frauen, das jedoch vielmehr einem Musikkonservatorium gleicht. Ihr Lehrer ist der bekannte Geiger und Komponist Antonio Vivaldi – sie wird schnell zu seiner besten Schülerin und dann zu einer der virtuosesten und schillerndsten Geigerinnen ihrer Zeit. Das ist die Geschichte von Anna Maria dal Violin! Um ihr Spiel zu hören, reisten zahlreiche Musikfans über die Alpen nach Venedig. Vivaldi schrieb knapp 30 Konzerte »per Anna Maria«, und sie wiederum brachte seine Werke zur Blüte. Beim SHMF schlüpft die Violinistin Midori Seiler in die Rolle von Anna Maria und spürt der künstlerischen Zusammenarbeit zwischen der einstigen Schülerin und ihrem Mentor nach. Mit dem renommierten Ensemble »Concerto Köln« an ihrer Seite lässt Midori Seiler die barocke Pracht Venedigs so erklingen, wie Anna Maria sie einst erlebt haben mag.

»La Venezia di Anna Maria« – Werke für Violine und Orchester von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach u. a.
54,- 49,- 44,- 15,-

>>Tickets hier <<

Freitag 30.8.2024, 19.30 Uhr

Rolando Villazón & Sarah Tysman

»Meine Seele muss sich glücklich singen«, sagt der Tenor Rolando Villazón. Er zählt zu den führenden Künstlern unserer Zeit und begeistert weltweit mit einzigartig fesselnden Auftritten voller Energie und Hingabe. Keine Stadt von Welt, die er noch nicht besungen hat, kein Festival, bei dem er nicht Stargast war. Rolando Villazón ist aber nicht nur begnadeter Welttenor, Regisseur und Leiter der Salzburger Mozartwoche, sondern auch Kulturbotschafter Mexikos, Karikaturist, Romanautor und Moderator. Dem SHMF fühlt er sich seit seinem umjubelten Debüt in der Lübecker MuK 2018 und mehreren Konzerten gemeinsam mit Portraitkünstler Xavier de Maistre sehr verbunden. Den krönenden Abschluss seines facettenreichen Konzert-Dreiklangs beim SHMF bildet Ende August ein temperamentvoller Liederabend mit der Pianistin Sarah Tysman, bei dem die vielschichtige Schönheit des Belcanto-Gesangs – von Bellini, Verdi und Puccini bis hin zu zeitlosen Canzoni – erlebbar wird.

Arien und Canzonen von Alessandro Scarlatti, Vincenzo Bellini, Giuseppe Verdi, Ernesto de Curtis u. a.
79,- 69,- 59,- 19,-

>>Tickets hier <<

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Franz (Franny) Petersen-Storck
Franz (Franny) Petersen-StorckKonzertmanager Petruskirche
Ev.-Luth. Apostel Kirchengemeinde
Adalbertstr.10, 24106 Kiel
Mobil: 0177 30 99 099
konzerte@nullakg-kiel.de

Vergangene Konzerte

Vergangene Konzerte

Samstag, 10.02.2024, 17:30 Uhr in der Petruskirche Kiel

Kieler Instrumentalwettbewerb 2024
* Preisträgerkonzert *

mit Verleihung der Urkunden, Pokale und Sonderpreise

Eintritt frei, Spende erbeten

Freitag, 9. Februar 2024 | 19.00 Uhr | Petruskirche

Bach-Konzert

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
»Mein Herze schwimmt im Blut«.
Kantate für Solo-Sopran und Instrumentalensemble BWV 199

Violinsonate e-Moll BWV 1023

»Ich bin vergnügt mit meinem Glücke«.
Kantate für Solo-Sopran und Instrumentalensemble BWV 84

Sopran Magdalene Harer
Barockoboe Anabel Röser
Barockvioline Katharina Hoffmann und Irmtraud Kaiser
Barockviola Atsuko Matsuzaki
Barockcello Thomas Stöbel
Cembalo Christiane Godt

Eintrittspreise:
20,00 Euro Normalpreis
17,00 Euro für Musikfreunde-Mitglieder
5,00 Euro für Schüler*innen und Studierende

Die Plätze sind unnummeriert, freie Platzwahl.
Vorverkauf bei den Musikfreunden Kiel (Tel.: 0431/1490124, www.musikfreunde-kiel.de) oder bei den Theaterkassen (Tel.: 0431/901 901, www.theater-kiel.de)
Einlass undAbendkasse ab 18.00 Uhr

Samstag 03.02.2024, 19:30 Uhr

Gloria in excelsis

Festliches Chor-Orchester-Konzert – Am Abend nach Mariä Lichtmess, zum Abschluss des sogenannten Weihnachtsfestkreises (der kirchlichen Weihnachtszeit) freuen wir uns auf eine große Festmusik.

Programm:
• Georg Friedrich Händel – Utrechter Te Deum & Jubilate HWV 278 & 279
• Johann Sebastian Bach – Nun komm der Heiden Heiland BWV 61, Gloria in excelsis Deo BWV 191
• Georg Friedrich Telemann – Ihr Völker, hört TWV 1:921Neben der titelgebenden Kantate Gloria in excelsis Deo BWV 191 von Johann Sebastian Bach, die mit strahlendem bachtypischem Pauken-Trompetensatz und hier besonders virtuosen Chören daherkommt, steht – etwas ruhiger und weniger extrovertiert – die Kantate Nun komm der Heiden Heiland BWV 61, ebenfalls von J.S. Bach, auf dem Programm. Es folgt – kammermusikalisch – die Kantate Ihr Völker, hört von Georg Phillip Telemann für Bass, Flöte und Continuo, bevor der Abend hymnisch und das Festliche Bachs noch einmal steigernd mit Georg Friedrich Händels Utrechter Te Deum & Jubilate HWV 278 & 279 ausklingt.

Das Ende 2016 gegründete Kieler Vokalensemble hat unter der Leitung von Falk Schneppat in den letzten Jahren eine Vielzahl von oratorischen und a-capella – Programmen auf hohem Niveau erarbeitet und vorgetragen. Trotz der vergleichsweise geringen Größe überzeugt es immer wieder mit großer Klangfülle und durch Schönheit und Genauigkeit im Klang.

Ein ausgewähltes Barockorchester um die Hamburger Barockgeigerin Annegret Siedel, die solistisch, kammermusikalisch und als Konzertmeisterin einen hervorragenden Ruf genießt, begleitet die Gesangssolisten und das Kieler Vokalensemble.

Das Solistenensemble besteht aus renommierten Sängern, die als Konzertsänger Deutschland- und Europaweit tätig sind. Beispielgebende CD-Einspielungen vor allem barocken Repertoires liegen vor.

• Kieler Vokalensemble
• ein Barockorchester (Annegret Siedel, Konzertmeisterin)
• Monika Mauch – Sopran
• Joël Vuik – Altus
• Johannes Gaubitz – Tenor
• Matthias Vieweg – Bass
• Falk Schneppat – Leitung

Eintritt: 25,-€ / ermäßigt 15,-€ (Ermäßigung für Azubis, Studenten, Kiel-Pass-Inhaber) / Kinder, Schüler: Eintritt frei

Karten mit Platznummerierung ab Januar 2024: im Büro der Friedensgemeinde, T +49 431 129657, Paul-Fleming-Straße 2 oder bei Ruth König Klassik (zzgl. VVK Geb.), T +49 431 95 280, Dänische Str. 7, Kiel, sowie an der Abendkasse.

Dienstag 23.01.2024, 20:00 Uhr

Semesterkonzert mit Werken englischer Komponisten

Hubert Parry, Sinfonie Nr. 4

Edward Gregson, Konzert für Tuba und Orchester

Edward Elgar, Froissart-Overtüre, op. 19

Jörgen Roggenkamp, Tuba

Kammerorchester der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Leitung: Ulrich Hein

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Donnerstag 11.01.2024, 20:00 Uhr

The BEST OF HARLEM GOSPEL

Grammy-Preisträger Reverand GREGORY M. KELLY kommt mit seinem Chor The BEST OF HARLEM GOSPEL nach Deutschland

„Musik und Gesang im Auftrag des Herrn“

Grammy-Preisträger Reverend Gregory M. Kelly, der bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder und Diana Ross zusammengearbeitet hat, kommt mit seinem Chor im Dezember 2023 und Januar 2024 für über 40 Termine nach Deutschland. Die einzelnen Sänger des Ensembles lesen sich dabei wie ein Who is Who der aktiven US-Gospel-Szene. So gehören zu REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL Hochkaräter wie Reverend Dr. Charles R. Lyles, Timothy Riley, Steven McCaster, Dorrey Lin Lyles, Segdrick Marsh. Insgesamt neun Stimmen, die die unbeschreibliche Atmosphäre der Gospelkirchen in Harlem in Deutschlands Kirchen und Konzerthallen transportieren.

Harlem – das Viertel im New Yorker Stadtteil Manhattan – ist noch immer berühmt für die Blütezeit afroamerikanischer Kultur in den 20er Jahren, die unter dem Namen „Harlem Renaissance“ bekannt ist und Legenden wie Louis Armstrong und Duke Ellington in genau dieses Viertel zog. Und auch heute noch zeigt Harlem stolz seine afroamerikanischen Wurzeln, seine lebhafte Kultur, seinen festen Glauben und musikalischen Rhythmus.

Tickets für die „Musik und Gesang im Auftrag des Herrn“-Tournee von REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL, die am 26. Dezember 2023 startet und sich über mehr als 40 Termine quer durch Deutschland erstreckt, sind jetzt ab 32,45 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen in den Städten (alle famila Filialen und Buchhandlung Liesegang in Kiel, als auch auf www.rgv-event.com, www.eventim.de sowie www.adticket.de oder über die Hotline 0180/6050400 erhältlich.

Und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Samstag 06.01.2024, 19:30 Uhr

WINTER MOMENTE

 DAS KIRCHENKONZERT MIT ANGELIKA MILSTER

Konzerte in Dome und Kirchen sind für ANGELIKA MILSTER schon immer ein wichtiger Bestandteil Ihrer langen Karriere gewesen. Es ist ihr immer ein besonderes Anliegen in den Gotteshäusern Ihren Konzertbesuchern einen eindrucksvollen Abend zu bescheren.
Angelika Milster lädt bei ihren winterlichen Kirchenkonzerten unter dem Titel „WINTER MOMENTE“ zu einem faszinierenden und bezaubernden Hörerlebnis, bei dem geistliche Lieder auf zeitgenössische Popsongs, traditionelle Winterlieder auf bekannte Musicalmelodien treffen.
Eines ist all diesen Werken gemein: Sie sind Ausdruck des Glaubens an Gottes Gnade, und sie beschreiben die Hoffnung aller Menschen auf Frieden und Harmonie.
ANGELIKA MILSTER steht eindrucksvoll für Souveränität, Stilsicherheit und Perfektion aus mehr als drei Jahrzehnten erfolgreicher Bühnenpräsenz. Aufgewachsen in Hamburg, war Wien mit der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicalwelterfolgs „Cats“ Ort ihres internationalen Durchbruchs. „Erinnerung“ wird zu ihrem Superhit und macht sie zum Musicalstar Nummer eins im deutschsprachigen Raum. Es folgen zahlreiche Auszeichnungen wie der ECHO, die Goldene Europa und Goldene Schallplatte u.v.m. Seitdem ist sie auf Theaterbühnen, bei Musicalproduktionen, in Fernsehserien, und natürlich zahlreichen Konzerten und Liveproduktionen präsent.

Mit dem Lied „Erinnerung“, welches Angelika Milster als Grizabella bei der deutschsprachigen Erstaufführung des Webber-Musicals am Theater an der Wien sang, begann Ihre ungebrochene Berühmtheit als wohl erfolgreichste weibliche Musicaldarstellerin Deutschlands. Seitdem gilt sie als Idol vieler Musiker. Nicht nur für Helene Fischer ist diese Weltmelodie und Ihre einzigartige Darstellung ein Meilenstein der deutschsprachigen Musicalgeschichte.
Und nicht zuletzt in Carmen Nebels Abschiedssendung im März 2021 zeigte sie ihre absolute Bühnenpräsenz eindrucksvoll.
Jetzt geht die Künstlerin mit ihrem Kirchenprogramm „WINTER MOMENTE“ endlich wieder auf eine Reise durch Deutschland und präsentiert ihrem großen Publikum ihre unverwechselbaren Stimme und ihrem einzigartigen Esprit, den Sie in jeder Melodie und jedem Lied zu 100% gibt.
Ein Konzert, welches auch Sie zu Tränen rühren wird, denn Wintermomente, sind emotionale Momente!
Besuchen Sie eins der ausgewählten Konzerte in auf Ihrer Tournee.

Ab sofort gibt es für EUR 42,45 an allen bekannten VVK-Stellen etwa alle famila Filialen, Buchhandlung Liesegang in Kiel und VVK-Systemen Tickets, wie z.B. www.eventim.de oder www.adticket.de, Hotline: 0180/6050400

Go to Top