Konzerte2022-09-02T16:51:04+02:00

Konzerte Petruskirche

Konzerte Petruskirche

Dienstag 04.07.2023,  19.30 Uhr

Maisky & Friends

Janine Jansen, Violine

Mischa Maisky, Violoncello

Martha Argerich, Klavier

Robert Schumann: Fantasiestücke für Violoncello und Klavier op. 73

Dimitri Schostakowitsch: Klaviertrio e-Moll op. 67

Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll op. 50

99,- 79,- 59,- 19,-

Happy Birthday, Mischa! Normalerweise wird das Geburtstagskind von den Gästen beschenkt. Mischa Maisky kehrt das Ganze um: Anlässlich seines 75. Geburtstags präsentiert er dem SHMF-Publikum vier Konzerte in unterschiedlichen Formationen.

Zu Beginn des Festivals feiert der Cellovirtuose Mischa Maisky seinen Geburtstag mit einer Mini-Residenz und lädt dazu Familie und Freunde zum gemeinsamen Musizieren ein. Ein musikalisches Highlight bildet ein Kammermusikabend mit der ehemaligen Porträtkünstlerin Janine Jansen und der Grande Dame des Klaviers, Martha Argerich. Mit Letzterer verbindet der im lettischen Riga geborene Cellist eine über 45-jährige musikalische Partnerschaft, in der er einige der unvergesslichsten musikalischen Erfahrungen machen durfte, so Mischa Maisky selbst

>>Tickets hier <<

Freitag 25.8. 19.30 Uhr 

Ian Bostridge

Ian Bostridge, Tenor
Oxalys Ensemble
»The Nymph’s Complaint« – Romantische Musik aus England für Tenor und Ensemble

49,- 39,- 29,- 15,-

Der britische Tenor Ian Bostridge gilt weltweit als einer der tiefgründigsten, facettenreichsten und faszinierendsten Sängerpersönlichkeiten unserer Zeit. »Er ist ein Geschichtenerzähler und Sänger-Schauspieler par excellence, mit einer immensen Bandbreite emotionaler Ausdruckskraft«, so der britische Evening Standard über den promovierten Historiker, der in Cambridge und Oxford studierte. Neben seiner unvergleichlichen Gesangskarriere verfasste er ein Buch über Schuberts »Winterreise«, welches zu den spannendsten wie unumstrittenen Standardwerken in diesem Bereich zählt. Dabei steht für Bostridge das Existentielle der Musik im Zentrum: »Was einen großartigen Auftritt wirklich ausmacht, ist, dass man für die Sache brennt und den Auftritt lebt. Wenn es einem nur darum geht, schön zu singen, oder entspannende Musik für das Publikum zu spielen, hat das keine Qualität. Es muss um viel mehr gehen. Das klingt vielleicht prätentiös, aber man muss das Publikum wirklich packen und aufrütteln.« Gemeinsam mit den Klangfarbenmeistern des belgischen Oxalys-Ensembles begibt sich Bostridge im Sommer mit Kompositionen von Ralph Vaughan Williams, Peter Warlock, Gustav Holst u.a. nun auf eine romantisch-musikalische Reise durch die sanften Landschaftslinien seiner englischen Heimat.

>>Tickets hier <<

Freitag 01.12.2023, 20:00 Uhr

ALTE BEKANNTE

AB 2023 MIT NEUEM PROGRAMM „NIX GEHT ÜBER LIVE“ AUF TOUR

Die A-Cappella-Formation ALTE BEKANNTE begeistert im Jahr 2023 wieder Zuschauer:innen aller Altersgruppen auf den großen und kleinen Bühnen in Deutschland. Mehr Informationen und Tickets für das neue Programm „Nix geht über LIVE!“ gibt es unter www.neuland-concerts.com.
Auch 2023 ist die Nachfolgeband der legendären Wise Guys wieder auf Tour. Das Quintett, das seit kurzem vom früheren „Voice of Germany“-Halbfinalisten Friedemann Petter verstärkt wird, hat dabei eine ausgesprochen vielfältige und bunte Palette an neuen Songs im Gepäck – viele davon aus ihrem kommenden neuen, vierten Studioalbum.
Die große musikalische und textliche Bandbreite ihrer fast durchweg selbstgeschriebenen Songs verzückt das Publikum dabei ebenso, wie die energiegeladene, bestens gelaunte und uns mitnehmen!“. Oder wie die Sänger selbst es formulieren: „Streaming-Konzerte sind gut, CDs sind super, aber: Nix geht über LIVE!“
oft spontane Bühnenshow. Dabei werden Kopf, Herz und Lachmuskeln der Konzertbesucher:innen gleichermaßen angesprochen und gefordert. Die Bühne und das Live-Ambiente sind für ALTE BEKANNTE das absolut bevorzugte Terrain, ihr natürlicher Lebensraum sozusagen. Wer ihr Konzert erlebt hat, geht in bester Stimmung nach Hause. Um es mit den Worten eines begeisterten Konzertbesuchers in Kleve auszudrücken: „Es war, als würdet ihr eine Party feiern und uns mitnehmen!“. Oder wie die Sänger selbst es formulieren: „Streaming-Konzerte sind gut, CDs sind super, aber: Nix geht über LIVE!“

Ihren eigenen Nachholbedarf in Sachen Live-Konzerte wollen ALTE BEKANNTE 2023 ebenso „aufarbeiten“ wie den ihres Publikums, das in diesen eher düsteren Zeiten einen wahren Boost an Lebensfreude erwartet.

Tickets und Infos unter
www.altebekannte.band
www.neuland-concerts.com
www.reservix.de

Tickets ab 33,45 € zuzügl. VVK über

Und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ihr Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner

Franz (Franny) Petersen-Storck
Franz (Franny) Petersen-StorckKonzertmanager Petruskirche
Ev.-Luth. Apostel Kirchengemeinde
Adalbertstr.10, 24106 Kiel
Mobil: 0177 30 99 099
konzerte@nullakg-kiel.de

Vergangene Konzerte

Vergangene Konzerte

Samstag, 12.02.2022, 20:00 Uhr

Gregorian Grace

Arte Chorale Tour 2022

Überwältigender Gesang wie aus einer anderen Welt!
Meisterhaft und anmutig zelebriert das neunköpfige Ensemble den Gregorianischen Choral. Die renommierten Chorsänger und Musiker verfügen über beste Ausbildungen und jahrelange Konzerterfahrung.

Samstag 21.01.2023, 20:00 Uhr

REV. GREGORY M. KELLY &

The BEST OF HARLEM GOSPEL

Musik und Gesang im Auftrag des Herrn

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht davon träumt, einmal im Leben in New York gewesen zu sein. Für all diejenigen, die diesen Traum bisher noch nicht verwirklichen konnten, bringt Veranstalter RGV EVENT GmbH einen Teil von New York einfach nach Deutschland – und zwar den wichtigsten: den Gospel aus Harlem.

Genau deshalb ist dieser Gospel-Chor mit keiner anderen Gospel-Formation vergleichbar. Denn bei Konzerten von REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL spielt die Religion eine genauso wichtige Rolle wie im Leben des Großteils der Bevölkerung Harlems. Hier ist Gospel keine reine musikalische Show-Einlage, sondern Bestandteil einer Messe, die aus vollem Herzen und mit grandiosen Stimmen gefeiert und zelebriert wird.

Aus dem Publikum wird eine zusammenhängende Gemeinde, in der jeder – ganz gleich, ob jung oder alt, katholisch oder evangelisch, konfessionslos oder noch ungläubig – willkommen ist. Denn das, was alle Gäste trotzdem miteinander verbindet, sind die Liebe zur Musik und die Bereitschaft, sich auf diese einzulassen, sie zu hören, zu spüren und mit allen Sinnen zu erleben.

Unter der Leitung von Grammy-Preisträger Reverend Gregory M. Kelly, der bereits mit Musikgrößen wie Stevie Wonder und Diana Ross zusammengearbeitet hat und bereits mit einem Grammy ausgezeichnet wurde, hat sich also ein Chor firmiert, dessen Namen der einzelnen Sänger sich wie das Who is Who der aktiven US-Gospel-Szene lesen. So gehören zu REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL auch die weiteren Hochkaräter: Reverend Dr. Charles R. Lyles, Timothy Riley, Steven McCaster, Dorrey Lin Lyles, Steven McCaster, Segdrick Marsh, Brenda Turner und Tiffany Mosley.

Insgesamt neun Stimmen, mit denen die unbeschreibliche Atmosphäre, wie sie in jeder Gospelkirche in Harlem herrscht, im kommenden Winter endlich auch nach Deutschland transportiert wird. Denn: Harlem – das Viertel im New Yorker Stadtteil Manhattan – ist noch immer berühmt für die Blütezeit afroamerikanischer Kultur in den zwanziger Jahren, die unter dem Namen „Harlem Renaissance“ bekannt ist und Legenden wie Louis Armstrong und Duke Ellington in genau dieses Viertel zog. Und auch heute noch zeigt Harlem stolz seine afroamerikanischen Wurzeln, seine lebhafte Kultur, seinen festen Glauben und seinen musikalischen Rhythmus.

Kein Wunder also, dass bei dem Chor pure Lebensfreude, Energie und Dynamik durch die Stuhlreihen schwappen und sowohl für ausgelassene Stimmung als auch bei den zurückhaltenderen Stücken für echte Gänsehautmomente sorgen. Denn nichts anderes ist die in Harlem gelebte Religion: Musik und Gesang im Auftrag des Herrn.
Das Repertoire der Künstler umfasst dabei sowohl traditionelle als auch zur Vorweihnachtszeit gehörende Gospels – angefangen bei den berühmten und allseits beliebten Gospelklassikern, die von “Oh happy day“ und “Amen“ über “Whole world in his hands“ bis hin zu “Go, tell it on the mountain“ reichen – wird darüber hinaus aber auch unbekanntere Stücke präsentieren.
Kurz: In seinem etwa zweistündigen Programm bietet REV. GREGORY M. KELLY & the BEST OF HARLEM GOSPEL alles, was Gospel-Musik so einzigartig, so mitreißend und so bewegend macht.
Neugierig geworden?

Dann verbringen Sie einen Abend im multikulturellen New Yorker Stadtteil Harlem und mischen Sie sich unter die Gemeinde. Werden Sie ein Teil davon und spüren Sie selbst die bewegende Wirkung von Gospel-Musik.

Tickets für die Tournee, die am 26.12.2021 startet und mit mehr als 40 Terminen quer durch Deutschland führt, gibt es ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen vor Ort
ab EUR 32,45, unter www.adticket.de und deren Hotline: 0180/6050400

Und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die Kirchentournee von ANGELIKA MILSTER wurde durch den Veranstalter abgesagt!

Das geplante Konzert am Samstag 12.01.2022, 19:30 Uhr findet nicht statt!

Bereits erworbene Karten können bei dem jeweiligen Ticketanbieter ab 08.11.2022 zurückgegeben werden und werden erstattet.

Freitag 6.1.2023,  19.30 Uhr K 3

Happy New Year, Mr. Hope!

Daniel Hope, Violine und Leitung
Zürcher Kammerorchester

Felix Mendelssohn:
Violinkonzert d-Moll
Sinfonie für Streicher Nr. ???

Ralph Vaughan Williams:
»The Lark Ascending« – Romanze für Violine und Orchester

Mark-Anthony Turnage:
»Lament« für Violine und Orchester (Daniel Hope gewidmet)

Edward Elgar:
»Introduction and Allegro for Strings« op. 47

68,- 58,- 48,- 15,-

Prosit Neujahr! Wie ließe sich das feierlicher und schwungvoller einleiten, als mit dem Schleswig-Holstein Musik Festival und dessen Porträtkünstler des Jahres 2023, Daniel Hope? Im Zentrum der Festkonzerte steht Felix Mendelssohns anmutiges Violinkonzert in d-Moll. Zu den Geigenkompositionen des in Hamburg geborenen Komponisten hat Hope eine ganz besondere Beziehung: Mendelssohns berühmtes Violinkonzert in e-Moll war das erste, welches er in früher Kindheit live hörte, und mit einer umjubelten Einspielung des Meisterwerkes debütierte er als Anfang 30-Jähriger 2007 schließlich bei der Deutschen Grammophon.
Gemeinsam mit dem international gefeierten Zürcher Kammerorchester, dessen musikalische Leitung Daniel Hope 2016 von Sir Roger Norrington übernahm, begibt sich der kosmopolitische Geiger mit irisch-deutsch-südafrikanischen Wurzeln anschließend in die phantasievoll-romantischen Klangwelten Großbritanniens – jenem Land, in dem er aufwuchs.

>>Tickets hier <<

Samstag, 01.01.2022, 17:00

Neujahrskonzert
Philharmonie der Solisten
VIVALDI – Die Vier Jahreszeiten I Philharmonie der Solisten

Mehr Informationen unter: www.philharmonie-der-solisten.de

(mehr …)

Freitag, 30. Dezember 2022,

Doppelkonzert Gregorian Grace:

16:00 Uhr

20:00 Uhr

Gregorian Grace
Arte Chorale Tour 2022

Überwältigender Gesang wie aus einer anderen Welt!
Das neunköpfige Chorsänger- und Musiker-Ensemble Gregorian Grace zelebriert den Gregorianischen Choral mit einzigartigen Stimmen und Klängen.
Das Publikum erwarten einstimmige traditionelle Kirchengesänge in überwältigender Perfektion. Auch gregorianisch interpretierte Welthits von Leonard Cohen, Simon & Garfunkel u.v.a. gehören zum Repertoire, das in fesselnder Kirchenatmosphäre dargeboten wird und auf faszinierende Weise unter die Haut geht.
Lassen Sie sich einen Abend lang bis ins Tiefste verzaubern!

Konzertdauer: Ca. 120 Minuten (inklusive 15 Minuten Pause)

Tickets bei allen VVK-Stellen bereits ab € 27 Euro (€ 27 / € 43 / € 57)
Alle Termine im Jahr 2022 auf: www.gregorian-grace.de

>>Tickets hier <<

Go to Top