Theater, Theater

Ein wenig verwirrt war ich schon: In dem großen Saal unseres Gemeindehauses in der Eckernförder Straße bewegen sich mehr als ein halbes Dutzend Personen scheinbar regellos im Raum. Einige gehen gelassen, andere verdrehen die Körper, heben die Arme nach oben. Ein Zuruf, und plötzlich beginnen einige zu springen, andere schnell zu gehen. Dann hallt auf einmal „Halloween“ durch den Raum und auf einmal sind alle Monster.
„Aufwärmtraining“ unterrichtet mich Lars Grohe, der Leiter der Gruppe und selbst ein erfahrener Darsteller aus der Studierendengruppe im Werftparktheater. Klar, wer Theater leben möchte, muss eine gewisse Spontaneität an den Tag legen und einüben „auf Zuruf“ Emotionen oder Situationen körperlich auszudrücken. Das Aufwärmtraining ist also keine Sportübung, sondern wichtige Vorbereitung, um Personen und Handlungen in einem mehr oder weniger fest umschriebenen Handlungsplot „lebendig“ darstellen zu können. Die Bühne ist außerdem auch ein Bewegungsraum, den man entsprechend der Rolle ausnutzen kann und muss.
Aber um welches Stück geht es eigentlich? Das verrät mir Grohe nicht, setzt aber mit verschmitztem Lächeln hinzu, dass es um Freundschaft und Wiedersehen gehen wird. Denn das Stück ist nicht etwa fest umschrieben, sondern wird im Rahmen der Gruppe entwickelt. Das Ergebnis steht also nicht etwa fest.
Dabei muss betont werden, dass es sich bei allen Darstellern um Laien wie Du und ich handelt. Wer will, kann also noch gerne einsteigen, sich ausprobieren, mitgestalten und dann vielleicht später bei einer Aufführung – angestrebt ist die Petruskirche – dabei sein. Eine Theatergruppe ist darüber hinaus eine perfekte Möglichkeit, vom Alltag abzuschalten und eigene (häufig erzwungene) Rollenfixierungen abzulegen, sich für gewisse Zeit zu befreien und wer anders zu sein.
Gerne gesehen werden aber auch Mitglieder, die eher technisch als darstellerisch ausgerichtet sind und bereit sind, im Backstage-Bereich, etwa beim Thema Kostüme und Technik zu unterstützen. Die Gruppe bietet also für jeden etwas.
Die Theatergruppe trifft sich 1 x wöchentlich am Mittwoch um 17:30 in der Eckernförder Straße 63 für 2 – 3 Stunden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und jedes Alter ist willkommen.
Kontakt: Lars Grohe