Sommernachmittage im Kirchgarten

Früher einmal war der Umgang mit Beil und Messer ganz normal. Auch das Hacken von Holz, Vorbereiten und Entzünden eines Feuers gehörte zu den Grundfertigkeiten. Und wenn am Ende eines schönen Tages Pfannkuchen auf einem Feuer zubereitet wurden, freuten sich Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Heute sind manche dieser Techniken nicht mehr allen Menschen bekannt. Wenn Du Freude hättest, diese Fertigkeiten zu erlernen, bist Du in dieser kleinen Veranstaltungsreihe genau richtig!

Anforderungen gibt es keine – allerdings solltest Du Dir zutrauen, mit Beil, Messer und Feuer umzugehen.

Der Kurs findet an drei Spätnachmittagen im Pfadfindergarten an der Petruskirche statt – hinter der „weißen Pforte“.

Termine:

Di. 6.7. um 16.30 – 18.00 Uhr

Do. 8.7. um 16.30 – 18.00 Uhr

Di. 13.7. um 16.30 – 18.00 Uhr

Die Nachmittage bauen aufeinander auf, die Anmeldung gilt für alle drei Termine.

Teilnehmende müssen mindestens 18 Jahre als sein – Erwachsene dürfen gern ein Kind ab 10 Jahren mitbringen.

Maximal können 10 Erwachsene (ggf. mit Kind) teilnehmen.

Kosten entstehen keine, Material wird gestellt. Wer möchte, kann gern ein eigenes Messer/Beil mitbringen.

Coronabedingt gehen wir heute zunächst davon aus, dass wir die AHA Regeln einhalten und Masken tragen. Sollte es dann möglich sein, erleichtern wir das gern.

Die Veranstaltung wird von Lars Reimann und einem Team verantwortet. Rückfragen gern
unter 0151-587 454 01

Bitte meldet euch auch für diese Veranstaltung hier auf der Homepage an: zur ANMELDUNG