Offene Petruskirche

Die Kirche ist montags, mittwochs und freitags von 17:00 bis 19:00 Uhr für das persönliche Gebet geöffnet.

Jede Hausgemeinschaft, Familie und Einzelperson ist herzlich willkommen, in der Kirche zu sein und persönlich in Gottes Gegenwart zu kommen. Ein stilles oder geflüstertes Gebet, Bibellesen, in der Stille auf Gott hören oder einfach nur die Ruhe aufnehmen ist in dieser Zeit möglich. Singen ist alleine auch möglich.

Miteinander zu reden oder sich auszutauschen ist aus Liebe und Rücksicht auf andere Anwesende in der Kirche nicht angebracht.

Wenn sich Bekannte zufällig in der Kirche treffen, können sie sich freundlich und herzlich zuwinken.

Wenn es sich ergibt, kann nach einer gewissen Zeit der Stille ein persönlich gesprochenes „Vaterunser“ etwas Verbindendes sein.

Jede Besucherin und jeder Besucher ist gefragt, darauf zu achten, dass der vorgeschriebene Abstand von zwei Metern zur nächsten Person eingehalten wird. Dies vor allem aus Liebe zu anderen Anwesenden und im Besonderen aus Rücksicht auf die, die evtl. mit einer Vorerkrankung alleine in die Kirche gekommen sind.

Die „Offene Kirche“ ist ein geschützter und schützender Raum für Menschen in dieser verunsichernden Zeit.

„Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe?

Meine Hilfe kommt von dem Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.“       Ps. 121, 1+2

Es ist meine Bitte an Jesus, dass ER in dieser Zeit Menschen begegnet und Heilung und Segen schenkt.

Die Offene Petruskirche wird von einem kleinen Team aus der Apostelkirchengemeinde begleitet. Jeden Abend sind zwei Mitarbeiter/innen vor Ort.

Bei Fragen oder Ergänzungen können Sie sich gerne an Ruth Müller (ruth.mueller@nullakg-kiel.de) wenden.