„Hinter verschlossenen Türen – Gedanken aus einem leeren Gemeindehaus“

Heute: aus dem Home Office

Ja, das Gemeindehaus ist immer noch meistens leer. Auch nach so langer Zeit. Und das Zweitbüro ist jetzt bei mir zu Hause. Da ich einen eigenen Raum dafür habe, lässt sich das gut machen.

Corona hat Innovationen befördert. Technisch versierte Ehrenamtler haben ein Anmeldesystem für die Gottesdienste aus dem Boden gestampft, verschiedenste Konferenz-Tools wurden mit wechselndem Erfolg ausprobiert, ein gemeindeeigenes Whatsapp-Pendant ist in der Erprobung, neue Wege der Kommunikation werden teils zögerlich, teils forsch beschritten. Kirche wird – auch im Gottesdienst – digitaler. Unserem guten alten Churchtools-System sind die Jahre allmählich anzumerken.

Ich empfinde große Dankbarkeit für die vielen Leute, die sich in verschiedenster Art bei uns einbringen, damit (derzeit) 100 Menschen auch in Corona-Zeiten sicher unseren Gottesdienst besuchen können. Dabei ist es eine solche Gratwanderung zwischen Schutz vor Infektion und Erlauben von Freiheit. Was im Großen in der Politik und der ganzen Welt erkennbar ist, spielt sich auch bei uns ab: da gibt es die, denen es gar nicht schnell genug gehen kann mit den Erleichterungen und da sind die, die die fatalen Folgen einer falschen Entscheidung vor Augen haben. Einschätzungen der Infektionswege ändern sich teils täglich. Und es kommt zu Irritationen. Damit zu leben, stellt unser Miteinander auch auf die Probe. Umso fröhlicher bin ich, wieviel Verständnis und positive Einstellung mir Im Gespräch mit Gemeindegliedern immer wieder begegnet.

Ja, vieles von dem, was wir derzeit tun, ist nicht perfekt und muss sich noch einschleifen, aber es ist immer nach bestem Wissen und Gewissen geschehen. Am heutigen Dienstag steht es in der Losung:

Der HERR schaut vom Himmel auf die Menschenkinder, dass er sehe, ob jemand klug sei und nach Gott frage.

Psalm 14,2

Ein beruhigender Gedanke, dass ER uns anschaut und uns trotz all unserer Unvollkommenheit genau richtig findet.

Ralf Ziesemer
Gemeindesekretär