Friedensgebet in Kiel

Wir wollen uns auf möglichst breiter Ebene in Kiel ökumenisch zusammenschließen und für den Frieden in der Ukraine beten. Dies findet jetzt vor der Nikolaikirche statt. Egal wie unterschiedlich einige theologische Positionen auch sein mögen, gemeinsam stehen wir vor dem Angesicht Gottes und bitten IHN um Frieden. Lasst uns dabei sein!

Fürbitte für die Ukraine

Gebet ist gut in diesen Tagen. Wem die Worte fehlen, hier eine Anregung von der Nordkirche:

Gott, wir bringen unser Erschrecken über den Krieg in der Ukraine vor dich. Wir beten für die Menschen in der Ukraine. Lass endlich die Waffen schweigen und schenke Frieden, gerechten Frieden. Sei bei allen, die verletzt sind an Leib und Seele. Sei bei allen, die Angst um ihre Angehörigen haben, und bei allen, die um getötete Angehörige trauern.
Bewahre alle, die auf der Flucht sind. Wir danken für die große Gastfreundschaft in den Nachbarländern, in Polen, der Slowakei Ungarn, Rumänien und der Republik Moldau. Lass uns in Europa gemeinsam für die Menschenwürde einstehen und diese Kultur der Gastfreundschaft leben. Und schenke Frieden, so dass die Menschen bald wieder in ihre Heimat zurückkehren können.
Gott wir bitten auch für die Menschen in Russland. Schenke ihnen Mut, aufzuschreien gegen Unrecht und Gewalt. Behüte alle, die deswegen im Gefängnis sitzen. Bewahre uns vor pauschalen Feindbildern. Lass uns gemeinsam dazu beitragen, dass Frieden wächst.

Pastorin Christa Hunzinger, Europareferentin, und Pastor Frank Lotichius, Beauftragter für die Kontakte nach St. Petersburg, Kaliningrad und Kasachstan im ZMÖ (Zentrum für Mission und Ökumene in der Nordkirche: nordkirche-weltweit.de)