AKTUELLES aus der Gemeindeleitung

Ihr Lieben,

sicherlich erreichen Euch stündlich neue Nachrichten über den Umgang unseres Landes mit dem COVID-19-Virus.

Als Gemeindeleitung verfolgen wir die Entwicklung bereits seit Wochen sehr aufmerksam und haben erste Schritte unternommen.

Nun erreichen uns heute Nachrichten aus Landesregierung und Landeskirche, die zu dem zwingenden Schluß führen, dass weitere Schritte notwendig werden, um insbesondere diejenigen Menschen zu schützen, für die eine Infektion mit dem Virus schwerwiegende Folgen hätte. Die Handlungsempfehlungen der Landeskirche hängen wir dieser Mail zu Eurer Kenntnis an.

Wir bewegen uns als Gemeindeleitung zwischen der oben benannten Fürsorge für gefährdete Menschen und unserer Liebe zu Jesus und seiner Gemeinde, die uns natürlich auch den Wunsch fühlen lässt, uns zu versammeln und Gottesdienste zu feiern.

Die Erkenntnisse aus Forschung, Politik und Kirchenleitung sind aber eindeutig: Es ist dringend geboten, die Ausbreitung des Virus möglichst einzudämmen. Und das wirksamste Mittel scheinen geringe Kontakte zu Menschen zu sein.

Wir bedauern diese Tatsache, denn wir lieben es sehr, in Jesu Gemeinde zu feiern. Die Umstände erfordern aber ganz klar, dass wir momentan unser Verhalten ändern.

Wir kommen also zu folgenden momentanen Hinweisen/Beschlüssen:

  • Die Pastoren sind ja ohnehin stets erreichbar. Lars hat seinen Urlaub abgebrochen, um in der derzeitigen Situation vor Ort zu sein. Solltet Ihr gerade persönliche Begleitung benötigen, telefonieren wir gern mit Euch. Sachfragen könnt Ihr ja immer per Mail/Whattsapp stellen – wie gewohnt.
  • Wir werden bis auf Weiteres keine Gottesdienste mit der physisch anwesenden Gemeinde feiern. Die derzeit von der Nordkirche intern genannte erste Frist ist der Palmsonntag (5.4.).

Hier auf www.akg-kiel.de findet Ihr auf der Frontseite einen Bereich, auf dem wir auch künftig aktuelle Informationen bereitstellen.

  • Wir sehen als Gemeindeleitung eine Verantwortung für unsere hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter. Wir ermutigen Euch ausdrücklich abzuwägen, wo Ihr physische Kontakte zu Menschen reduzieren/vermeiden könnt.
  • Veranstaltungen die durch Hauptamtliche der Gemeinde verantwortet werden (Konfirmandenunterricht, i-Treff usw.), fallen generell bis auf Weiteres aus. Wir bitten die Teamleiter, jeweils Informationen dazu zu verbreiten.
  • wir empfehlen Euch dringend, derzeit Veranstaltungen, die unter Eurer Verantwortung liegen, abzusagen, bzw. zu prüfen, wie Ihr ein risikoarmes Umfeld schaffen könnt. Dies gilt auch für Hauskreise, Bibelkreis, Kleingruppen u.ä..Hier könnte ein kreativer Umgang mit bisherigen Gegebenheiten dienen. Veranstaltungen im Freien sind sicherer als in beengten Räumen. Hinreichender Abstand der Personen voneinander kann eine „sichere“ Veranstaltung ermöglichen.
  • Treffen von Teams/Ausschüssen empfehlen wir derzeit auszusetzen. Auch als Gemeindeleitung werden wir physische Kontakte derzeit auf das notwendigste Maß reduzieren. Wir nutzen aber digitale Möglichkeiten intensiv.
  • Mieter/externe Nutzer unserer Räume dürfen diese weiterhin nutzen. Wir empfehlen aber dringend, die Empfehlungen der Nordkirche zu beachten, bzw. Euch unsere Regelungen zu Eigen zu machen.

Angesichts der Geschwindigkeit der Entwicklungen bitten Wir Euch ganz inständig um Geduld mit uns als Leitung. Wir bemühen uns sehr, alles gut zu bedenken.

Wir beten für die ganze Gemeinde und möchten Euren Blick auf die Verheißungen lenken, die Jesus seiner Gemeinde gegeben hat.

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (2.Tim. 1,7)

Wir sprechen Euch Gottes Segen zu – Er ist mit Euch!

Für den Kirchengemeinderat

Lutz Damerow und Lars Reimann