• 01_Willkommen.jpg
  • 02_Segens.jpg
  • 02_Weihnachtsbaum.jpg
  • 03_Partnerschaft.jpg
  • 04_Schild.jpg
  • 05_Chor.jpg

Nachrichten

Fastenzeit unter dem Motto inne halten einfacher leben Klima schützen

„Sieben Wochen vor dem Osterfest inne halten, sich auf das Wesentliche konzentrieren und Gottes Schöpfung mit Herz und Verstand in den Blick nehmen – so lässt sich neu erfahren, was wir brauchen.“

In der Apostelkirchengemeinde wollen wir in dieser Fastenzeit einen großen Bogen schlagen: den Bogen von innerer Einkehr über Vereinfachung des Lebens hin zu Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Wir stellen uns die Fragen: Brauche ich wirklich diesen Überfluss an Gütern? Wäre nicht „weniger mehr“ und in Jesu Sinne? Zerstört das Zuviel nicht unsere Erde und raubt Mitmenschen sowie zukünftigen Generationen die Lebensmöglichkeiten? Was sind wohl Gottes Gedanken dazu, können wir in der Bibel Hinweise entdecken?

Mit dem biblischen Leitsatz „So viel du brauchst“ regt die Fastenaktion dazu an, sich Zeit zu nehmen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken, Neues auszuprobieren, etwas zu verändern. Zum Beispiel achtsamer zu kochen und zu essen, anders unterwegs zu sein oder anders mit dem eigenen Geld umzugehen. Orte der Einkehr und der Ruhe aufsuchen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Das tut Leib und Seele gut, lässt uns achtsamer werden, weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor und verändert mich und die Welt.

Wir machen mit bei der diesjährigen Fastenaktion vieler evangelischer Landeskirchen, weitere Informationen und unterstützende Materialien findet man dazu unter www.klimafasten.de. In der Apostelkirchengemeinde wird die Fastenaktion vom Team N (Nachhaltigkeit) durchgeführt.

Unsere Fastenaktion startet mit einem Einführungsabend am Montag, den 5. Februar 2018 um 19:30 Uhr im Café Dreimaster (Petruskirche). An dem Abend wird das Team N sich kurz vorstellen und die Aktion mit biblischen Impulsen und eigenen Überlegungen einleiten. Auch soll ein Film (ca. 20 min) zum Thema gezeigt werden und wir wollen ins gemeinsame Gespräch kommen.

Am Einführungsabend werden dann für die Fastenwochen Kleingruppen (4-7 Personen) gebildet (je nach Nachfrage) und deren Orte und Zeiten festgelegt. Die Kleingruppen treffen sich bis Ostern wöchentlich. Diese Treffen sollen biblische Impulse geben, anregen inne zu halten, das Leben in kleinen Ausprobierschritten zu vereinfachen, und Handlungs­möglichkeiten anbieten, die gleichzeitig auch in Richtung Klimaschutz wirken. Angedacht sind Themen wie Mobilität, Ernährung, Energie, Einkaufen, Umgang mit Geld. Jede Kleingruppe hat natürlich die Freiheit, über die Fastenwochen selbst Schwerpunkte zu setzen.

Sie sind herzlich eingeladen, unsere Aktion am Einführungsabend kennen zu lernen. Dort können Sie entscheiden, ob Sie an einer Kleingruppe teilnehmen möchten.

Am 14.01.2018 beginnt die Allianzgebetswoche. Bei uns in der Petruskirche predigt um 10:30 Uhr Pastor Lutz Damerow.

Am Donnerstag, 18.01., hält Holger Gerhard (Prediger der Gemeinschaft in der Landeskirche) um 19:30 Uhr eine Andacht in der Petruskirche.

Der Abschlussgottesdienst findet am Sonntag, den 21.01. um 11 Uhr in der Petruskirche statt.

Glauben. Grundkurs

Kommen Sie dem Glauben auf die Spur!

Ort:
Café Dreimaster, Petruskirche Kiel, 24106 Kiel
Zeit: 14.2. - 21.3.2018
Immer mittwochs von 19:30 bis 21:30 Uhr

Jeder kann sich anmelden:

Christen und interessierte Nichtchristen,
Getaufte und Ungetaufte, Jugendliche und Erwachsene.

Das Café Dreimaster im ehemaligen Konfirmandensaal neben der Petruskirche hat sich seit seiner Eröffnung im Juli 2017 zu einem über die Wik hinaus beliebten Anziehungspunkt entwickelt. Hier gibt es köstliche Kaffeespezialitäten und eine reichhaltige Auswahl selbstgebackener Kuchen und herzhafter Kleinigkeiten. Samstags gibt es ab 10 Uhr außerdem verschiedene Frühstücksangebote.

Kommen Sie gern einmal vorbei!

Geöffnet ist das Café Dreimaster samstags von 10-18 Uhr sowie sonntags von 12-18 Uhr. 

Wie schön ist es doch, nach dem Gottesdienst noch bei Kaffee und Kuchen zusammenzukommen und zu klönen!

Man hat sich fast schon daran gewöhnt, dass es seit einiger Zeit auch immer Kuchen gibt - das ist ja absoluter Premium-Service.

Das alles wird von freundlichen Leuten gemacht, die tags zuvor oder morgens früh Kuchen backen bzw. Kaffee kochen. Der Kaffee wird aus der Gemeindekasse bezahlt, der Kuchen wird gespendet.

Wenn Du auch Lust hast, auf diese Weise anderen eine Freude zu bereiten, wende Dich gerne an Eva El Samadoni, die diese Aktivitäten koordiniert. Vielleicht sprichts du sie aber auch einfach nach einem unserer Gottesdienste an:

mail: r.elsamadoni@hotmail.de

Du kannst aber auch spontan einen Kuchen mitbringen!  Am Ende war bisher immer alles aufgegessen.